3. Affiliate-X-Mas-Meeting in Nürnberg

Nachdem sich am vergangenen Dienstag gut 50 SEOs aus Mittelfranken zum 4. Nürnberger SEO-Stammtisch getroffen haben, wird am 2. Dezember zum Affiliate X-Mas Meeting in die Skybar geladen.

Da die Veranstaltung freundlicherweise wieder durch Sponsoren finanziell unterstützt wird und daher für die Besucher kostenlos sein wird, heißt es bei der Veranstaltung schnell sein. Nachdem ich Ralf Fischer vom Veranstalter financeads vor ein paar Wochen schon angeschrieben habe, ob es denn dieses Jahr auch wieder ein Affiliate X-Mas-Meeting in Nürnberg geben wird, hat er mich gestern auf das geöffnete Anmeldeformular hingewiesen.

Nachdem ich mit Henning Buss und Horst Klier bereits zwei Bekannte Gesichter auf der Teilnehmerliste gesichtet habe, würde ich mich tierisch darüber freuen wenn Testberichte-Guru Dominik auch wieder mit dabei wäre. ;-)

4. SEO-Stammtisch in Nürnberg

Morgen, den 26.10.2010 ist es wieder soweit: Der inzwischen schon 4. SEO-Stammtisch in Nürnberg trifft sich dieses mal ab 19.00 Uhr im b² PENTHOUSE. Die Anmeldung läuft wie immer über XING, wobei aktuell nur noch wenige Plätze offen sind.

Ich freue mich bereits jetzt auf tolle Gespräche und viele neue Gesichter!

P.S.: Wer meinen Feed noch abonniert hat muss sich nicht wundern, in Zukunft gibt es wieder regelmäßiger etwas von mir zu lesen – versprochen! :-)

CAMPIXX 2010 ich komme!

Eigentlich sollte ich schon längst im Bett sein, denn um 6.07 Uhr geht mein Zug Richtung München und von dort aus mit Sepita, Xandi, Julian und vielen weiteren SEO’s aus München mit dem SEO-Bus in Richtung Berlin. Aber so ganz ohne Beitrag in meinem zuletzt etwas vernachlässigten Blog möchte ich mich nicht auf den Weg machen. :-)

Wenn alles klappt wird auch Dominik von Testberichte.info auf der CampixX eintreffen. Florian ist leider krank geworden und hat freundlicherweise sein Ticket angeboten. Wünsche alles gute und vielen Dank für die Abgabe deines Tickets!

Auch wenn ich in letzter Zeit nicht soviel von der Vorbereitung und dem geplanten Programm der CampixX mitbekommen habe, so ist die Vorfreude trotzdem enorm. Ich werde mich einfach überraschen lassen und freue mich jetzt schon auf viele alte Bekannte und neue Gesichter.

Für den Samstag-Abend habe ich übrigens vor eine fränkische Spezialität mit nach Berlin zu schleusen, mal sehen ob es mir gelingen wird :-) Genauere Informationen wird es dann während der CampixX über meinen Twitter-Account @webtagebuch geben.

In diesem Sinne, allen viel Spaß auf der CampixX – für alle daheim gebliebenen gibt es die Twitterwall!

Google Reader als Werkzeug im Online-Marketing

Gerade in der schnellen Welt des Online-Marketing möchte ich nicht mehr auf einen Feedreader, im speziellen den Google Reader verzichten. Neben RSS-Feeds, bietet Google nun auch die Möglichkeit an, Updates von statischen Seiten im Google Reader darzustellen.

These custom feeds are most useful if you want to be alerted whenever a specific page has been updated. For example, if you wanted to follow Google.org’s latest products, just type “http://www.google.org/products.html” into Reader’s “Add a subscription” field. Click “create a feed”, and Reader will periodically visit the page and publish any significant changes it finds as items in a custom feed created just for that page.
Quelle im offiziellen Google Reader Blog
.

Besonders spannend finde ich die neuen Möglichkeiten, die sich daraus ergeben:

Auf dem Laufenden bleiben!

Gerade SEOs oder Affiliates, die sich auf einen bestimmten Bereich spezialisiert haben, mussten bisher für bestimmte Seiten ohne Feed manuell ansurfen und diese auf Neuigkeiten prüfen. Dies gehört nun der Vergangenheit an.

Konkurrenten beobachten!

Der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, ist bei einer vielzahl an betreuenden Projekten nicht immer leicht. Damit man zumindest immer gleich auf ist, bietet es sich an die Seiten der Konkurrenz zu abonnieren um auf bestimmte Entwicklungen und Trends rechtzeitig reagieren zu können.

Neue Produkte als erstes bewerben!

Ähnliches kann man auch auf die beworbenen Merchants übertragen. Im Affiliate-Marketing kann Schnelligkeit oftmals viel Geld wert sein. Daher ist es manchmal ratsam, sich bestimmte Produktgruppen im Feed zu abonnieren – leider boten diese Möglichkeit bisher nur wenige Online-Shops an.

Die neue Funktion steht im Moment nur den Benutzern zur Verfügung, die den Google Reader in den Spracheinstellungen auf Englisch gestellt haben.

WordPress Baumwolltragetasche

Nachdem vor einiger Zeit bereits WordPress-Aufkleber von WordPress Deutschland verteilt wurden, gibt es aktuell schöne Baumwolltragetaschen mit dem WordPress-Logo.

Einfach wieder einen frankierten Umschlag an WordPress Deutschland schicken, wenige Tage später liegt dann die schöne Tragetasche im Briefkasten. Alles weitere gibt es bei WordPress Deutschland.

Die Stückzahl ist auf 200 Stück limitiert, daher für WordPress-Fans ein schickes Gadget.

PubCon wieder ohne mich?

Ich hoffe doch nicht. Da ich dieses wie letztes Jahr leider zu spät gekommen bin und keine Karte für eine der wichtigsten SEO-Veranstaltungen bekommen konnte, hoffe ich jetzt auf das Gewinnspiel von SEO-Scene.

Auf die SEMSEO selbst kann ich dieses Jahr leider nicht gehen, da ich auf Grund der langen Anreise zwei Tage Urlaub nehmen müsste, was leider dieses Jahr nicht möglich ist.

Drückt mir die Daumen, denn 2008 war es richtig Klasse! :-)

Das WordPress-Buch – Vom Blog zum Content-Management-System

Das WordPress-Buch - Vom Blog zum Content-Management-SystemDas Buch Das WordPress-Buch – Vom Blog zum Content-Management-System (Partnerlink) liegt nun schon einige Wochen auf meinem Schreibtisch als Begleitung für das tägliche arbeiten mit WordPress. Da sehr viele meiner Stammleser Projekte mit WordPress realisieren, habe ich mich am Wochenende hingesetzt um meine (erste) Buchrezension zu schreiben.

Damit sicher jeder ein eigenes Bild über das Buch machen kann, habe ich meine Rezension in Kapitel geordnet und die Titel 1:1 übernommen.

1. Was ist ein Weblog?

Sicherlich ist dieser Punkt für viele eher als Wiederholung anzusehen. Wer sich allerdings noch einmal die genauen Eigenschaften und Definition eines Weblogs und den Unterschied zu einem klassischen Content-Management-Systems näher ansehen möchte, findet in diesem Kapitel Antworten dafür.

2. Was ist WordPress?

Was ist eigentlich WordPress? Richtig, eine Blog-Software. Doch wusstet ihr, dass WordPress der Nachfolger von b2/cafelog ist und jede Release-Version den Namen eines Jazz-Künstlers trägt? Diese und andere Antworten gibt es in einem kleinen historischen Rückblick von WordPress.

Sehr schön werden auch Unterschiede zwischen Themes & Templates, Plugins und die großen Vorzüge von WordPress erklärt.

Am besten gefallen hat mir der Punkt Vorkenntnisse: Hier wird dem unerfahrenen Leser die Angst vor WordPress genommen.

3. Installation und Wartung

Schritt für Schritt wird im 3. Kapital erklärt wie man WordPress optimal installiert – auf dem Server wie lokal mit XAMPP. Aber auch Power-User sind hier nicht fehl am Platz. So wird intensiv erklärt wie man eine benutzerdefinierte WordPress-Installation erstellen kann, so dass nach der Installation keine manuellen Einstellungen mehr nötig sind.

4. Die Administrationsoberfläche

In diesem Kapital wird die Administratiosoberfläche und die Einstellungsmöglichkeiten von WordPress ausführlich erklärt. Besonders für Einsteiger und Neulinge unbedingt zu empfehlen!

Interessant fand ich vor allem die Benutzerverwaltung bzw. unter WordPress auch Benutzer-Rolle genannt, die in dem Buch mit einer entsprechenden Übersichtstabelle anschaulich dargestellt wird.

5. Das optimale Blog

Wer gerade mit dem bloggen beginnt, findet in diesem Kapitel Informationen und Anregungen rund um das Thema bloggen. Tipps für die richtige Nische & Strategie sowie die optimale Vernetzung in der Blogosphäre werden hier gegeben. Wer also schon etwas länger ein Blog betreibt, kann dieses Kapitel ohne Bedenken überspringen.

6. Themes und Plugins nutzen

Eine der Stärken von WordPress ist vor allem die große Verfügbarkeit der Themes und Plugins. Das siebte Kapitel geht genau auf diese ein und erklärt die Verwaltung und Installation.

7. Suchmaschinenoptimierung

Als ich dieses Kapitel im Buch sah, fragte ich mich gleich, ob es denn wirklich Sinn macht diesen Punkt in ein WordPress-Buch zu packen. Immerhin gibt es andere Bücher die dieses Thema intensiver aufgreifen.

Die Autoren haben aber wirklich nur das Thema Suchmaschinenoptimierung in Bezug auf WordPress angeschnitten. Welche Problematik und Lösungsansätze gibt es mit Duplicate Content in Verbindung mit WordPress oder wie die ideale Permalink-Struktur? Daher auch für jeden Suchmaschinenoptimierer lesenswert!

8. Sicherheit in WordPress

Kapitel 8 ist ein Pflichtkapitel eines jeden Blog-Betreibers. Gerade da WordPress eine große Verbreitung hat, versuchen immer mehr böse Jungs Sicherheitslücken ausfindig zu machen und diese für irgendwelchen Unfug zu missbrauchen. Hier geben Frank Bültge und Thomas Boley wichtige Tipps wie man die Installation vor ungebetenen Gästen absichert.

9. WordPress MU

WordPress MU, oder auch WordPress Multiuser genannt baut zu 99 Prozent auf WordPress auf und ist für alle Anwender gedacht, die mit einer Installation mehrere Blogs verwalten möchten. Dies könnte zum Beispiel für einen Blog-Hoster wie unter wordpress.com der Fall sein, oder z. B. für Affiliates die alle Projekte mit geringen Aufwand aktuell halten möchten.

Das Kapitel beschreibt sehr gut die Unterschiede der beiden Varianten sowie Möglichkeiten und die Problematik bei speziellen Plugins.

10. Entwicklung von Themes für WordPress

Dies war für mich das spannendste Kapitel. Zwar habe ich bisher schon sehr viele Themes verändert und angepasst, aber mit einer leeren PHP-Datei noch nie begonnen.

Hier wird im Detail erklärt wie ein WordPress Theme aufgebaut wird und welche Template-Dateien es gibt bzw. unbedingt benötigt werden. Für alle SEM-Affiliates die mit Landingpages auf bestehenden Projekten arbeite, empfehle ich den Punkt Spezifische Seiten-Vorlagen.

Ein Lob geht an die Autoren für die ausführliche Erklärung des Loops. Der Loop ist das Herzstück eines jeden Templates und ein mächtiges Werkzeug noch dazu. Die Step by Step Beschreibung macht Spaß und zeigt zu was WordPress fähig ist. Vor allem auch in Kombination mit den Conditional Tags.

In jeweils einem ausführlichen Beispiel wird ein Theme mit einem Grid-Framework (960.gs) sowie einem CSS-Framework (YAML) erstellt. Diese Kategorie kann ich jedem Blogger der gerne am Layout bastelt  nur ans Herz legen.

11. Eigene Plugins für WordPress

Ein Punkt an den ich mich auf Grund meiner eher Programmierkenntnisse bisher noch nicht gewagt habe war das Entwickeln eines eigenen Plugins für WordPress. Aber auch hier nehmen Frank Bültge & Tomas Boley den Leser an die Hand und zeigen anhand eines Beispiels wie einfach die Plugin-API funktionieren kann.

12. Webshops und WordPress

Da WordPress immer mehr zu einem CMS wird, wird die Frage nach der Integration eines Online-Shops in WordPress immer lauter. Auch wenn in dem Buch eine Plugin-Lösung vorgestellt wird, so sehe ich das ganze eher skeptisch. Es gibt gerade in Deutschland so viele rechtliche Punkte zu beachten, weshalb ich ein eingedeutschtes Plugin keinesfalls verwenden würde. Viel interessanter finde ich hier den Ansatz WordPress als Erweiterung für Magento einzubinden, welches im Buch auch angesprochen wird.

Anhang

Im Anhang gibt es noch einmal eine Auflistung nützlicher Werkzeuge für den Entwickler, interessante Links, sowie eine Erklärung für einige Template-Tags.

Fazit

Für mich persönlich ist das Buch eine Bereicherung für die tägliche Arbeit mit WordPress. Zwar kann man auch immer Google bemühen, doch bin ich lieber ein Mensch, der sich auch einmal hinsetzt und einen Punkt noch einmal in Ruhe durchliest und sich passend dazu Notizen ins Buch schreibt.

Ich würde das Buch nicht direkt als Anleitung für WordPress verstehen, vielmehr dient es wirklich als Nachschlagewerk was griffbereit am Schreibtisch liegen soll. Gerade bei der Theme-Entwicklung stand lag es mir bisher unterstützend zur Seite.

Das Problem bei Fachbüchern welche sich mit einer so schnell wachsenden Software wie WordPress beschäftigt, ist die Aktualität. Dies hat das Buch Das WordPress Buch – Vom Blog zum Content-Management-System sehr gut gelöst. Zwar sind die ein oder andere Screenshots dabei, die wohl im nächsten Jahr mit Version 3.0 nicht mehr aktuell sein werden, aber das Buch ist so gut geschrieben, dass man es auch ohne Screenshots gut nachvollziehen kann.

Das Buch gibt es aktuell für 34,90 Euro bei Amazon (Partnerlink).

Wer sich intensiver mit WordPress beschäftigen möchte, dem kann ich das WordPress-Blog von Autor Frank Bültge ans Herz legen. In seinem WordPress-Adventskalender gibt es dazu jeden Tag einen nützlichen Tipp und eine Vorschau auf die Version 2.9.

Recap 2. Affiliate-X-Mas-Meeting in Nürnberg

Am letzten Donnerstag war es endlich soweit und das lang ersehnte 2. Affiliate-X-Mas-Meeting fand in der Skybar Nürnberg statt. Endlich mal eine Affiiliate-Veranstaltung im schönen Frankenland!

Insektenschutzbeauftragter ( :-) ) Testberichte-Fachmann Dominik war so freundlich und hat mich auf dem Weg nach Nürnberg im fränkischen Niemandsland aufgesammelt.

Die Veranstaltung war wirklich super organisiert. Neben tollen Gesprächen ist vor allem das Essen hervorzuheben – hier geht ein Dank an die zahlreichen Sponsoren und Veranstalter Ralf von den Finanz-Affiliates.

Das nächste mal nächtigen wir aber nicht mehr im Lorenz Hotel Zentral “Bums-Hotel” (O-Ton einer Passantin), sondern werden einmal das Motel One probieren – sieht zumindest seriöser aus.

Ich hatte es schon auf der Party ein paar mal angesprochen, vielleicht finden sich ja ein paar Leute aus dem SEO, SEM & Affiliate-Bereich die Lust haben in unregelmäßigen Abständen einen kleinen Stammtisch ins Leben zu rufen. Ganz ungezwungen, jeder zahlt seine Getränke selbst. Wer Lust hat kann sich ja mal bei mir melden, bin auch gerne bereit hier etwas zu organisieren.

Weitere Nachberichte gibt es bei Karsten, Markus, Tibor und webgains.

Adventskalender

Seit gestern ist es wieder soweit. Überall wird jetzt jeden Tag ein Türchen geöffnet – so auch im Internet. Mir kam es so vor, als ob dieses Jahr jedes Online-Unternehmen mit einem eigenen Adventskalender am Start ist.

Zwei Adventskalender möchte ich euch besonders ans Herz legen:

Adventskalender der Webkrauts

Die Webkrauts stehen für ein besseres Web und möchten die Webstandards stärker zu Geltung bringen. Wie schon 2007 und 2008 möchte ich euch auch dieses Jahr den Adventskalender wieder ans Herz legen. Jeden Tag gibt es einen hilfreichen Tipp zum Thema Webstandard.

Webkrauts Adventskalender

24ways.org

Webentwickler und Designer gibt es  unter 24ways.org jeden Tag einen interessanten Artikel.

Adventskaleder für Nerds & Geeks

Freund und Programmierer Aaron Müller hat zusammen mit Florian Eitel einen Adventskalender der etwas anderen Art ins Netz gestellt. Jeden Tag gibt es einen kleinen Teil einer Einführung in die Open Source Scene mit einem 2D-Spiel und kleine Programmvorstellungen aus dem CLI-Bereich.

Weitere Adventskalender?

Du kennst noch weitere tolle Adventskalender? Nur her damit!

Kostenlose Fotos bei Fotolia.de

Wer eigene Projekte betreibt, möchte irgendwann auch hochwertige Fotos einfügen. Wer auf der rechtlich sicheren Seite sein möchte, kommt nicht herum entweder die Fotos selbst zu knipsen, oder sich die Fotos zu kaufen.

Im Internet gibt es hier zahlreiche kostenlose & kostenpflichtige Dienste. Ich habe mir angewöhnt nur noch kostenpflichtige zu nutzen, da hier ein Kaufvertrag abgeschlossen wird und man auf der sicheren Seite ist – wer garantiert einem, dass das kostenlose Foto auch wirklich kostenlos ist?.

Für Fotos nutze ich inzwischen ausschließlich Fotolia (Partnerlink), da hier wirklich hochwertige Fotos zu fairen Preisen angeboten werden. Jeden Tag gibt es bei Fotolia eine Auswahl an ca. 15 Fotos, welche für angemeldete Mitglieder kostenlos sind. Der Menüpunkt “Kostenlos” ist unten im Footer unter Suchoptionen versteckt.

Auch wenn hier nicht immer die Besten Fotos zu finden sind, so empfehle ich jedem einfach täglich vorbei zuschauen und die Favoriten zu speichern – das nächste Projekt kommt bestimmt.


Fotolia