Was ist ein Mashup?

Im Zusammenhang mit Web 2.0 fällt immer wieder das Wort Mashup. Doch was ist dieses Mashup eigentlich? Diese Frage habe ich mir einmal gestellt und mich bei Wikipedia und Google umgesehen.

Wikipedia definiert ein Mashup folgendermaßen:

Der Mashup (engl. für Vermischung) bezeichnet die Erstellung neuer Webinhalte durch die nahtlose (Re-)Kombination bereits bestehender Webinhalte und -angebote. So stammt der Begriff auch aus der Welt der Musik und bedeutet dort im Englischen soviel wie Remix. In den deutschen Sprachraum wurde der Begriff rund um das Schlagwort Web 2.0 importiert, da Mashups als ein wesentliches Beispiel für das Neue an Web 2.0 angeführt werden.

Weiter heißt es:

Inhalte des Webs, wie Text, Daten, Bilder, Töne oder Videos, werden z.B. collageartig neu kombiniert. Dabei nutzen die Mashups die offenen Programmierschnittstellen, die andere Web-Anwendungen zur Verfügung stellen. (Wikipedia)

Eine gute Erklärung gibt es auch bei den Kollegen von Netzwelt.

Ein Pionier der Web-Mashups ist wohl ohne Zweifel flickr. Der RSS-Blogger hat sich gar an eine Top 10 Liste der besten Flickr-Mashups gewagt.
Eine Sammlung an Mashups bieten die Seiten Webmashup.com und Programmableweb.com.

Wer weitere Informationen zum Thema Mashup wissen möchte, der sollte sich einmal auf dem “Mashup Blog” umsehen. Eine Sammlung an Mashups bieten außerdem die Seiten Webmashup.com und Programmableweb.com.

3 thoughts on “Was ist ein Mashup?

  1. Pingback: Holy Moly » Blog Archive » Was ist ein Mashup?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>